Wiederaufnahme der Übungsdienste👨‍🚒🚒

Es darf wieder losgehen und es geht wieder los! Die Freiwilligen Feuerwehren in Niedersachsen dĂĽrfen unter strengen Auflagen und mit Beachtung der aktuellen HygienemaĂźnahmen endlich wieder ĂĽben und trainieren!

Und damit dies so durchgeführt werden kann, bildete die Feuerwehr Eschede insgesamt vier Ausbildungsgruppen, die von unseren Gruppenführern und Ortsbrandmeistern durch die Dienste geleitet werden. Diese vier Gruppen treffen sich alle 14 Tage, zweimal die Woche im Wechsel. Somit hieß es am 03.05.21 für eine Gruppe in Mannschaftsstärke: „Feuer Frei!“ Nach circa einem Jahr durften sich einige Kamerad*innen wieder treffen und die ersten „Basics“ wiederholen. Am ersten Dienst stand die Überprüfung von Bohrbrunnen an. Das gute an diesem Einstieg: Man kann viele verschiedene technische Geräte mit einbeziehen. So kam beim neuen LF10 die Tragkraftspritze, Saugschläuche, eine B-Leitung mit Strahlrohr und Stützkrümmer zum Einsatz. Wie war das nochmal mit der neuen TS? Anschalten? Trockensaugprobe? Alle diese Dinge wurden jetzt durch die Kamerad*innen durchgeführt. Und zeitgleich konnte noch die Förderleistung des jeweiligen Brunnen kontrolliert und dokumentiert werden, so dass wir uns im Einsatzfall auf diesen verlassen können!

Damit an diesem Abend aber noch andere neue Ausrüstungsgegenstände genauer unter die Lupe genommen werden konnten, verlegte die Gruppe auf dem LF10 ihre “Einsatzstelle“ an einen nahe gelegenen Feuerlöschteich. Dort wurde die festeingebaute Pumpe nochmal getestet. Auch der schwimmende Saugkorb wurde an der Wasserentnahmestelle „offenes Gewässer“ getestet.

Abschließend sind wir froh, dass wir unsere Handgriffe jetzt wieder regelmäßig trainieren dürfen, um so den optimalen Schutz für die Eschedeerinnen und Eschedeer zu gewährleisten!🥳 Jetzt heißt es: durchstarten und dranbleiben! 🧑‍🚒🚒

208 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen