Letzter Dienstabend 2019 đŸ»đŸŽ‰đŸš’

Am 07.12.19 wollten die Kameraden der Feuerwehr Eschede gemeinsam das Dienstjahr ausklingen lassen. Location dafĂŒr war das SchĂŒtzenhaus in Eschede 🙂

Um den gemeinsamen Abend mit einem köstlichen Essen zu starten und uns fĂŒr die AttraktivitĂ€ten des Abendszu stĂ€rken, bereitete die Fleischerei Linnewedel leckere Schnitzel, Soßen, GemĂŒse und Kartoffelgratin zu.







Nach dem Essen folgte eine kurze Ansprache vom Ortsbrandmeister Gerald Lange, um uns den weiteren Verlauf des Abends zu beschreiben. Also folgte der spannende Teil des Abends, das Schießen mit Luftgewehr und Sportpistole. đŸ”« đŸ’„


Insgesamt konnte zeitgleich, nach einer kurzen EinfĂŒhrung an den verschiedenen Waffen, an zwei PlĂ€tzen mit dem Luftgewehr geschossen werden und im Nebenraum erfolgte das Schießen mit der Sportpistole.


Da es aber auch um die Wurst🍖 ging, gaben alle Kameraden und Kameradinnen sich die grĂ¶ĂŸte MĂŒhe, um auch eine der beliebten Schinken und BregenwĂŒrste zu ergattern.












Als wir das Schießen mit den scharfen Waffen beendet hatten, ging es zur Siegerehrung, um die Gewinner des Abends zu kĂŒhren.đŸ„‡ đŸ„ˆ đŸ„‰




Im Anschluss an die Siegesfeier hat einer unserer Kameraden die Weihnachtsgeschichte vorgetragen, jedoch nicht wie ĂŒblichâ˜đŸŒ Die klassische Geschichte wurde auf unseren Ort, sowie einige Personen aus unserem Umfeld "zugeschnitten" 😉 Das GelĂ€chter und die witzigen SprĂŒche kamen dabei natĂŒrlich nicht zu kurz.


Damit aber nicht genug! Den ganzen Abend gab es kĂŒhle GetrĂ€nke und die Möglichkeit ein Schießkino zu nutzen. Denn unsere Trefferquote wurde ja schon einmal diesen Abend gefordert und sollte nun gefördert werden 😉🎯


NatĂŒrlich spielte auch der innere Schweinehund eine große Rolle, denn jeder wollte den anderen natĂŒrlich ĂŒberbieten in der Trefferquote und bei den Punkten.


Alles in allem, ging gestern ein geselliger Abend mit einigen Kameraden/innen zu Ende und wir konnten das Jahr 2019 erfolgreich ausklingen lassen 🙂






30 Ansichten

©2019 by Julian Peters, Torben Lilje

  • Facebook
  • Instagram